In der gymnasialen Oberstufe gibt es drei Inhaltsfelder , die obligatorisch sind:

Inhaltsfeld I

Raumstrukturen und raumwirksame Prozesse in der Wechselwirkung von natürlichen Systemen und Eingriffen des Menschen

 Themenschwerpunkte
  • Wassernutzung und Wasserentsorgung in ihren Auswirkungen auf den Landschafts-haushalt in verschiedenen Klimazonen
  • Ökologische Prinzipien und zukunftsfähige Maßnahmen in der Industrie und Land-wirtschaft (nur Leistungskurs)
  • Die gemäßigte, subtropische und tropische Klima- und Vegetationszone in ihrer Bedeutung für die Entwicklung von Räumen

Inhaltsfeld II

Raumstrukturen und raumwirksame Prozesse im Spannungsfeld von wirtschaftlichen Disparitäten und Austauschbeziehungen

Themenschwerpunkte
  • Landwirtschaftlicher Strukturwandel in Abhängigkeit von Naturausstattung, Innovationen und Markt
  • Ernährungspotenzial für eine wachsende Weltbevölkerung zwischen Subsistenzwirtschaft und Agrobusiness
  • Wandel von Standortfaktoren in seiner Wirkung auf industrieräumliche Strukturen
  • Zentralität als Ausdruck funktionaler Verflechtungen im städtischen und ländlichen Raum
  • Tertiärisierung als Motor für die räumliche Verteilung von Arbeitsplätzen (nur Leistungskurs)
  • Wirtschaftsfaktor Fremdenverkehr in seiner Bedeutung für Quell- und Zielregionen
  • Wandel städtischer Strukturen unter dem Einfluss der Tertiärisierung

Inhaltsfeld III

Raumstrukturen und raumwirksame Prozesse im Spannungsfeld von Aktionen und Konflikten sozialer Gruppen, Staaten und Kulturgemeinschaften

Themenschwerpunkte
  • Ursachen und Folgen von Wanderungsbewegungen für Herkunfts- und Zielgebiete
  • Siedlungsstrukturen als Ausdruck sich wandelnder Gegebenheiten im lateinamerikanischen und orientalischen Kulturraum sowie veränderter politischer Leitbilder
  • Zusammenwachsen von Räumen aufgrund politischer Vorgaben und kultureller Prägung (nur Leistungskurs)
Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Schulministeriums NRW.

Unsere Schule

Freiherr neu

Das Freiherr vom Stein Gymnasium liegt in Oberhausen-Sterkrade am Rand des Volksparks. Die Schulgebäude an der Wilhelmstraße sind umgeben von Grün. Der Altbau ist die Keimzelle dieser Schule und steht unter Denkmalschutz. Nach der Renovierung der Aula und vor allem des markanten Turms erstrahlt der Bau wieder in neuem Glanz und ist ein Wahrzeichen des Stadtteils. Der sogenannte "Neubau" ist ein Anbau, der in den 70er Jahren errichtet wurde und neben zahlreichen Klassenräumen die naturwissenschaftlichen Fachräume, die Fachräume Kunst und die neuerbaute Schulmensa beherbergt. Das neue Oberstufenzentrum und der Pavillon befinden sich auf der anderen Seite der Wilhelmstraße, dahinter liegt auch der Schulgarten.

Zur Schule gehören zwei Sporthallen. Neben der alten Turnhalle an der Wilhelmstraße befindet sich auf der dem Volkspark zugewandten Seite die Günther-Stolz-Halle, eine Dreifachhalle, die auch von den Nachbarschulen und von örtlichen Vereinen genutzt wird. Komplett renoviert ist das angrenzende Stadion Sterkrade, das mit dem Rasenplatz und der Laufbahn mit der Möglichkeit elektronischer Zeitmessung ein Zentrum für Leichtathletik bietet.

freiherr luftbild klein