NRW Brückenbauwettbewerb: Freiherr-Team des Ingenieur-Unterrichts gewinnt im JUNIOR.ING Schülerwettbewerb "Brücken verbinden" den 2. Platz

Bei dem diesjährigen bundes- und landesweiten Wettbewerb der Ingenieurkammern zum Thema "Brückenbau" schafften es zwei Teams des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums unter die ersten sieben im NRW-Finale. Ein Team aus dem Ingenieur-Unterricht erreichte dabei den 2. Platz in NRW!

Dazu gratulieren wir dem "Team-Fanta" der Jahrgangsstufe 8 (Ilyas, Felix und Erik) recht herzlich. Neben der Einladung zum NRW-Finale nach Gelsenkirchen wurde der 2. Platz mit je 50 Euro gewürdigt - eine kleine Aufbesserung des Taschengeldes.

Die Ingenieurkammern der Länder veranstalten jedes Jahr zu wechselnden Themen einen Schülerwettbewerb (JUNIOR.ING), der dieses Jahr das Konstruieren von Papierbrücken zum Thema hatte.

 

 

Konstruktion

Mit ihrer asymmetrischen Schrägseilbrücke sowie ihrer Präsentation überzeugten sie die Jury der Ingenieurkammer-NRW.

Charakteristisch für die durchdachte Kontruktion ist der 70° schräg zur Fahrbahndecke geneigte Pylon der Brücke. Um die Tragfähigkeit zu erhöhen, dachten sich die Junior-Ingenieure eine Wabenstruktur im Inneren aus und setzten damit auch einen Aspekt der Bionik um, denn in der Natur fnidet sich dieses Prinzip beispielsweise bei den Bienenwaben. Damit bestätigt dieser Wettbewerb wieder den Erfolg des Ingenieur-Unterrichts am Freiherr. Das Konzept, den Schülerinnen und Schülern Einblicke und ein tieferes Verständnis für den Ingenieurberuf zu ermöglichen, konnte mit der Teilnahme an dem Wettbewerb praktisch umgesetzt werden.

Unsere Schule

Freiherr neu

Das Freiherr vom Stein Gymnasium liegt in Oberhausen-Sterkrade am Rand des Volksparks. Die Schulgebäude an der Wilhelmstraße sind umgeben von Grün. Der Altbau ist die Keimzelle dieser Schule und steht unter Denkmalschutz. Nach der Renovierung der Aula und vor allem des markanten Turms erstrahlt der Bau wieder in neuem Glanz und ist ein Wahrzeichen des Stadtteils. Der sogenannte "Neubau" ist ein Anbau, der in den 70er Jahren errichtet wurde und neben zahlreichen Klassenräumen die naturwissenschaftlichen Fachräume, die Fachräume Kunst und die neuerbaute Schulmensa beherbergt. Das neue Oberstufenzentrum und der Pavillon befinden sich auf der anderen Seite der Wilhelmstraße, dahinter liegt auch der Schulgarten.

Zur Schule gehören zwei Sporthallen. Neben der alten Turnhalle an der Wilhelmstraße befindet sich auf der dem Volkspark zugewandten Seite die Günther-Stolz-Halle, eine Dreifachhalle, die auch von den Nachbarschulen und von örtlichen Vereinen genutzt wird. Komplett renoviert ist das angrenzende Stadion Sterkrade, das mit dem Rasenplatz und der Laufbahn mit der Möglichkeit elektronischer Zeitmessung ein Zentrum für Leichtathletik bietet.

freiherr luftbild klein