Informationen zum Tag der offenen Tür (PDF) Lesen...

 

Hochschule Ruhr West und Schulen des Ruhrgebiets arbeiten erfolgreich zusammen

Bereits in den letzten Schuljahren stellen sich wichtige Weichen für die berufliche Zukunft. Ausbildung? Studium? Wenn ja, welches Fach? Die Möglichkeiten scheinen unerschöpflich. Zu viel Auswahl für junge Menschen, die oft nicht wissen, was sie in manchen der Studiengänge erwartet, was sie lernen und welche Jobmöglichkeiten sie mit dem Studienabschluss haben. Hier setzen die Angebote der Berufs- und Studienberater*innen, der Talentscouts und mint4u-Koordinatorinnen der Hochschule Ruhr West an. Formal gestaltet wird die Zusammenarbeit durch Kooperationsvereinbarungen. Am Mittwochabend unterzeichneten sieben weitere Schulen Verträge zur Zusammenarbeit. Insgesamt kooperiert die HRW mit 25 Schulen aller Schulformen im Ruhrgebiet.

Die Kooperationen beinhalten Angebote zur Studienorientierung in den Schulen, an der Hochschule, Workshops, praktische Tage, an denen die Schüler*innen Einblicke in Studiengänge erhalten.
Doch was geschieht darüber hinaus? Wie lassen sich Kooperationen kreativ gestalten? Diese Frage stand im Vordergrund des Netzwerktreffens. Inspiration lieferte zum Beispiel Jörg Knüfken, der die ,ChangeWriters-Methode‘ nicht nur vorstellte, sondern auch mit den Anwesenden ausprobierte. Durch das Schreiben von Tagebüchern schafft diese Methode es, selbst auffällige Schüler*innen dazu zu motivieren, sich mit sich selbst und den eigenen Stärken auseinander zu setzen. Gleichzeitig ermöglicht diese Methode Lehrer*innen, außergewöhnliche Momente im Klassenraum schaffen können.
Bevor Vizepräsident Prof. Dr. Oliver Koch zur Ideenmesse und zum Erfahrungsaustausch überleitete, betonte er die Verantwortung, die Schulen und Hochschulen haben: „Wenn Schulen und Hochschulen zusammenarbeiten, können die Schüler*innen im Dickicht der studien- und berufsorientierenden Angebote einen roten Faden erkennen. Gemeinsam wollen wir Mut machen, sich mit den eigenen beruflichen Wünschen auseinander zu setzen. Dabei möchten wir schwerpunktmäßig das Interesse an MINT-Fächern wecken – bei den jungen Frauen und Männern gleichermaßen. Damit die nächste Generation die digitalisierte Welt aktiv gestaltet.“
Mit 16 Schulen verschiedener Schulformen im Ruhrgebiet kooperiert die Hochschule Ruhr West bereits. Am Mittwochnachmittag (20. Juni 2018) wurde eine bestehende Kooperation noch einmal aufgefrischt und sechs weitere Schulen aus Bochum, Bottrop, Oberhausen und Mülheim an der Ruhr unterzeichneten die Verträge.
Darunter sind:
* Aus Bochum: Goethe-Schule
* Aus Bottrop: Josef-Albers-Gymnasium
* Aus Oberhausen: Freiherr-vom-Stein-Gymnasium// Käthe-Kollwitz-Berufskolleg // Fasia-Jansen-Gesamtschule
* Aus Mülheim an der Ruhr: Berufskolleg Lehnerstraße // Luisenschule


Auf der Ideen-Messe zur einfallsreichen Ausgestaltung der Kooperationen präsentierten sich u.a. Angebote der Studienberatung, mint4u-Angebote, MINT-Angebote der Informatik, das NRW Zentrum für Talentförderung mit Weiterbildungsangeboten für Lehrer*innen, die „RuhrTalente“ mit Informationen zum Schülerstipendium. Und es wurde ein Ideen-Board aufgestellt, um Wünsche und Ideen zur kreativen Zusammenarbeit zu sammeln.
Wie kreativ Zusammenarbeit sein kann, zeigt das Projekt „Oberhausen hat ein Talent“ – ein Smartphone-Wettbewerb, der im Rahmen der TalentTage Ruhr 2017 vom Talentscouting-Team der HRW in Zusammenarbeit mit dem Fotografen Michael Kestin von „fonografi“ organisiert wurde. Die Gewinnerbilder wurden in einer Ausstellung an diesem Abend den Teilnehmer*innen präsentiert und werden im Anschluss in der Bibliothek der Hochschule ausgestellt.

 

Fotos: HRW/Köhring

Sprachzertifikate am Freiherr

  • Business English - oder „Fit für das Berufsleben“ +

    Erwerb des international anerkannten Business English Certificates preliminary (Stufe B1) der University of Cambridge. Mehr...
  • Staatliches französisches Sprachdiplom DELF +

    Du magst Frankreich? Du hast Spaß an Französisch? Dann ist die DELF-Prüfung deine Chance! Wir bereiten dich auf das staatliche Mehr...
  • DELE-Prüfungszentrum am Freiherr +

      Mehr...
  • 1
Fragen oder Probleme

Bei Fragen oder Problemen zur Webseite, wenden Sie sich bitte an die E-Mail-Adresse
homepage[at]fvs-gymnasium.de!

Kritik und Anregungen?

Selbstverständlich stehen wir Ihnen unter dieser E-Mail-Adresse auch für Verbesserungsvorschläge zur Verfügung.