Die Physik ist eine Naturwissenschaft – physis (griech. : Natur). Physik untersucht die grundlegenden Gesetze der Natur.Sie reicht von der Erforschung elementarer Bausteine und Eigenschaften der Materie bis zur Beschreibung des Weltalls.
Physikalische Forschung basiert auf einem Wechselspiel zwischen Theorie und Experiment. Physik ist eine kulturübergreifende, internationale Wissenschaft. Viele Fragen können nur in weltweiter Zusammenarbeit gelöst werden.

"Physik ist wahrlich das eigentliche Studium des Menschen"
(Georg Christoph Lichtenberg)

•    Warum ist der Himmel eigentlich blau?
•    Wie kann ich einen schweren Gegenstand ganz leicht hochheben?
•    Welche Materialien leiten den Strom?
•    Wie heiß kann Wasser eigentlich werden?

All das sind mögliche Fragen, denen man in der Physik auf den Grund geht.

Der Physikunterricht soll den Jugendlichen helfen, die Zusammenhänge in der technischen Welt zu verstehen und sich in ihr zurecht zu finden. Dazu gehört durchaus auch, bei einigen Schülerinnen und Schülern den Wunsch nach einem naturwissenschaftlichen Beruf zu wecken, so dass sie die Forschung und Technik der Zukunft mitgestalten können.

Doch die Physik ist auch eine Schule wissenschaftlichen Denkens. Dieses Denken ist durch die fachliche Kritik der wissenschaftlichen Gemeinschaft gekennzeichnet: Behauptungen, die in Experimenten oder theoretischen Überlegungen entstanden sind, erhalten den Rang einer wissenschaftlichen Theorie nur dann, wenn sie intensiven Bemühungen der Widerlegung standgehalten haben.

Bei ihrem Bestreben, die Natur in der Sprache der Mathematik zu beschreiben, hatten alle großen Physiker das Gefühl, auf einen Urgrund von Zusammenhängen großer Schönheit zu blicken. Ziel des Physikunterrichts ist deshalb auch, Ehrfurcht vor der Natur zu wecken, wie sie die großen Physiker stets empfunden haben. Denn wer die Schönheit der Schöpfung erkennt, wird auch eher fähig sein, verantwortungsvoll mit ihr umzugehen.

Physik - Links:

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Schule

Freiherr neu

Das Freiherr vom Stein Gymnasium liegt in Oberhausen-Sterkrade am Rand des Volksparks. Die Schulgebäude an der Wilhelmstraße sind umgeben von Grün. Der Altbau ist die Keimzelle dieser Schule und steht unter Denkmalschutz. Nach der Renovierung der Aula und vor allem des markanten Turms erstrahlt der Bau wieder in neuem Glanz und ist ein Wahrzeichen des Stadtteils. Der sogenannte "Neubau" ist ein Anbau, der in den 70er Jahren errichtet wurde und neben zahlreichen Klassenräumen die naturwissenschaftlichen Fachräume, die Fachräume Kunst und die neuerbaute Schulmensa beherbergt. Das neue Oberstufenzentrum und der Pavillon befinden sich auf der anderen Seite der Wilhelmstraße, dahinter liegt auch der Schulgarten.

Zur Schule gehören zwei Sporthallen. Neben der alten Turnhalle an der Wilhelmstraße befindet sich auf der dem Volkspark zugewandten Seite die Günther-Stolz-Halle, eine Dreifachhalle, die auch von den Nachbarschulen und von örtlichen Vereinen genutzt wird. Komplett renoviert ist das angrenzende Stadion Sterkrade, das mit dem Rasenplatz und der Laufbahn mit der Möglichkeit elektronischer Zeitmessung ein Zentrum für Leichtathletik bietet.

freiherr luftbild klein