Profilklasse Informatik

Ab 2018/19 nimmt das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium als einzige Schule in Oberhausen am Modellvorhaben „Informatikunterricht in der Erprobungsstufe“ (30 Schulen im Regierungsbezirk Düsseldorf) teil.

Das Projekt ist zunächst auf 3 Schuljahre ausgelegt. In der Profilklasse findet eine behutsame Heranführung an Inhalte und Methoden der Informatik statt. Wie auch in den anderen MINT-Profilklassen überwiegt der Anteil an projektorientiertem Arbeiten im Team. Die Profilklasse Informatik kann als Wunsch bei der Anmeldung angegeben werden.

Ziel ist es, im Netzwerk der teilnehmenden Schulen und in Kooperation mit der Hochschule Ruhr-West neue und innovative Unterrichtskonzepte zu entwickeln, zu erproben und zu evaluieren.

 

Inhalte und Methoden (Auswahl)

  • Aufbau und Funktionsweise eines Computers (Starten von Programmen, Speichern, Öffnen, Verwalten von Dateien).
  • Was ist Informatik (Informatik im Alltag)?
  • Algorithmen (z.B. genaue Beschreibung von Handlungsanweisungen im Alltag).
  • Codierungen (Morse-Alphabet, Binärzahlen und ASCII-Code).

  • Programmieren mit LOGO (Turtle-Grafik), Scratch…

  

 

 

 

 

 

 

  • Programmieren von Lego-Robotern.

  • Arbeiten mit dem Mikrocontroller Calliope im Klassensatz.

Förderer und Kooperationspartner
 

Hochschule Ruhr West Bezirksregierung Düsseldorf Förderverein des FvSG

 

Eindrücke aus dem Unterricht

.

Unsere Schule

Freiherr neu

Das Freiherr vom Stein Gymnasium liegt in Oberhausen-Sterkrade am Rand des Volksparks. Die Schulgebäude an der Wilhelmstraße sind umgeben von Grün. Der Altbau ist die Keimzelle dieser Schule und steht unter Denkmalschutz. Nach der Renovierung der Aula und vor allem des markanten Turms erstrahlt der Bau wieder in neuem Glanz und ist ein Wahrzeichen des Stadtteils. Der sogenannte "Neubau" ist ein Anbau, der in den 70er Jahren errichtet wurde und neben zahlreichen Klassenräumen die naturwissenschaftlichen Fachräume, die Fachräume Kunst und die neuerbaute Schulmensa beherbergt. Das neue Oberstufenzentrum und der Pavillon befinden sich auf der anderen Seite der Wilhelmstraße, dahinter liegt auch der Schulgarten.

Zur Schule gehören zwei Sporthallen. Neben der alten Turnhalle an der Wilhelmstraße befindet sich auf der dem Volkspark zugewandten Seite die Günther-Stolz-Halle, eine Dreifachhalle, die auch von den Nachbarschulen und von örtlichen Vereinen genutzt wird. Komplett renoviert ist das angrenzende Stadion Sterkrade, das mit dem Rasenplatz und der Laufbahn mit der Möglichkeit elektronischer Zeitmessung ein Zentrum für Leichtathletik bietet.

freiherr luftbild klein