Das Hausaufgabenkonzept des Faches Physik baut auf dem allgemeinen Hausaufgabenkonzept des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums auf.
Durch die Einführung des Langstundenunterrichts wird das Fach Physik in der Sekundarstufe I kontinuierlich von der 6. bis zur 9. Klasse jeweils 1 Langstunde pro Woche unterrichtet. Hausaufgaben bieten eine Möglichkeit, die Kontinuität des Unterrichts zu stärken. Sie dienen dem Einüben, Anwenden, Vertiefen und Festigen des im Unterricht Erlernten sowie der Vorbereitung des Unterrichts. Die Hausaufgabe sollte in 20-30 Minuten zu bearbeiten sein.
Die fachspezifischen Aufgaben erlauben es den Lehrenden, die Selbstständigkeit und Selbsttätigkeit der Schülerinnen und Schüler in besonderer Weise zu fördern.
Dazu gehören auch:
  • Durchführen von Experimenten,
  • Erstellen von Dokumentationen,
  • Beschaffung von Informationen.
Die Hausaufgaben werden regelmäßig kontrolliert, gewürdigt und produktiv in den Unterricht eingebunden. Sie bieten vielfältige Möglichkeiten zur individuellen Förderung. Unterrichtsbeiträge auf der Basis der Hausaufgaben können zur Leistungsbewertung herangezogen werden.

Für die Oberstufe ergibt sich zusätzlich:

Hausaufgaben
  • haben ergänzenden Charakter,
  • bereiten den Unterrichtsprozess vor,
  • sichern und festigen die Arbeitsergebnisse,
  • fördern das selbstständige Arbeiten,
  • dienen zum Einüben und Nachweis methodischer Fertigkeiten (z.B. Anfertigen von Versuchsprotokollen, grafische Aufbereitung von Messergebnissen, Erschließung eines fachwissenschaftlichen Originaltextes).

Anmeldetermine

Unsere Anmeldetermine
Montag, 19. Februar 2017, von 08:00-18:00 Uhr
Dienstag, 20. Februar 2017, von 08:00-13:00 Uhr.
 
Für die Anmeldung Ihres Kindes am Freiherr benötigen Sie lediglich
 
  • das aktuelle Zeugnis
  • den Anmeldeschein
  • Ihr Stammbuch / die Geburtsurkunde
  • ggf. bei getrennt lebenden Ehepartnern eine Bescheinigung über das Sorgerecht.
Wir freuen uns auf Sie!

Unsere Schule

Freiherr neu

Das Freiherr vom Stein Gymnasium liegt in Oberhausen-Sterkrade am Rand des Volksparks. Die Schulgebäude an der Wilhelmstraße sind umgeben von Grün. Der Altbau ist die Keimzelle dieser Schule und steht unter Denkmalschutz. Nach der Renovierung der Aula und vor allem des markanten Turms erstrahlt der Bau wieder in neuem Glanz und ist ein Wahrzeichen des Stadtteils. Der sogenannte "Neubau" ist ein Anbau, der in den 70er Jahren errichtet wurde und neben zahlreichen Klassenräumen die naturwissenschaftlichen Fachräume, die Fachräume Kunst und die neuerbaute Schulmensa beherbergt. Das neue Oberstufenzentrum und der Pavillon befinden sich auf der anderen Seite der Wilhelmstraße, dahinter liegt auch der Schulgarten.

Zur Schule gehören zwei Sporthallen. Neben der alten Turnhalle an der Wilhelmstraße befindet sich auf der dem Volkspark zugewandten Seite die Günther-Stolz-Halle, eine Dreifachhalle, die auch von den Nachbarschulen und von örtlichen Vereinen genutzt wird. Komplett renoviert ist das angrenzende Stadion Sterkrade, das mit dem Rasenplatz und der Laufbahn mit der Möglichkeit elektronischer Zeitmessung ein Zentrum für Leichtathletik bietet.

freiherr luftbild klein