Am 14.2.2019 fand das Vortreffen zur Studienfahrt nach Polen statt. Insgesamt 46 Schülerinnen und Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums nehmen im Zeitraum vom 19.02.-26.02.2019 an dem Programm teil, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird.

Das umfangreiche Programm beinhaltet den Besuch der Gedenkstätten und Museen in Ausschwitz, Oswiecim und Krakau, den Besuch der Synagoge in Oswiecim sowie ein Gespräch mit einer Zeitzeugin, die das Konzentrationslager Auschwitz überlebt hat. „Unsere Schule führt diese Studienfahrt schon seit vielen Jahren durch. Uns ist es wichtig, die Erinnerung an Vergangenes wachzuhalten und den Dialog zu fördern. In diesem Jahr wird im Rahmen eines Workshops erstmalig eine Begegnung mit polnischen Schüler*innen stattfinden. Wir erhoffen uns, dass wir diesen Austausch mit polnischen Jugendlichen fortsetzen können“, erklärt Christian Schleck, der gemeinsam mit den beiden Kolleginnen Monika Schmedeshagen und Isabel Ruthert sowie Referendar Marcel Göttfert die Fahrt begleitet.

 

 

Unsere Schule

Freiherr neu

Das Freiherr vom Stein Gymnasium liegt in Oberhausen-Sterkrade am Rand des Volksparks. Die Schulgebäude an der Wilhelmstraße sind umgeben von Grün. Der Altbau ist die Keimzelle dieser Schule und steht unter Denkmalschutz. Nach der Renovierung der Aula und vor allem des markanten Turms erstrahlt der Bau wieder in neuem Glanz und ist ein Wahrzeichen des Stadtteils. Der sogenannte "Neubau" ist ein Anbau, der in den 70er Jahren errichtet wurde und neben zahlreichen Klassenräumen die naturwissenschaftlichen Fachräume, die Fachräume Kunst und die neuerbaute Schulmensa beherbergt. Das neue Oberstufenzentrum und der Pavillon befinden sich auf der anderen Seite der Wilhelmstraße, dahinter liegt auch der Schulgarten.

Zur Schule gehören zwei Sporthallen. Neben der alten Turnhalle an der Wilhelmstraße befindet sich auf der dem Volkspark zugewandten Seite die Günther-Stolz-Halle, eine Dreifachhalle, die auch von den Nachbarschulen und von örtlichen Vereinen genutzt wird. Komplett renoviert ist das angrenzende Stadion Sterkrade, das mit dem Rasenplatz und der Laufbahn mit der Möglichkeit elektronischer Zeitmessung ein Zentrum für Leichtathletik bietet.

freiherr luftbild klein