Informationen zur Freestyle-physics Arbeitsgemeinschaft.

  • Teilnehmer: Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen
  • Ort/Raum: N303
  • Termin: Freitag, 13:10 – 14:18 Uhr
  • Leitung: Herr Diedrich, Frau Wächter
Innerhalb der AG bauen wir Experimente auf, mit denen die Schülerinnen und Schüler im Juli dieses Jahres an dem Wettbewerb „freestyle physics“ von der Universität Duisburg-Essen teilnehmen. Es werden in diesem Jahr für den Wettbewerb viele Papiertürme gebaut, zwei Kettenreaktionen aufgebaut und ein Schneckenfahrzeug entwickelt. Aber auch innerhalb der AG werden wir die Experimente in einem kleinen Wettbewerb vergleichen und auch mal eine Wasserrakete starten lassen. Genauere Informationen zu dem Wettbewerb findet man auf: www.freestyle-physics.de.

Erfahrungsbericht eines Schülers:

Freestyle-physics ist landesweit der größte Schülerwettbewerb im Bereich der Physik. Jährlich werden vielfältige physikalische Aufgaben herausgegeben. Alle Schülerinnen und Schüler, von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe, dürfen am Wettbewerb teilnehmen und haben Zeit, in der Schule oder daheim kreative Lösungen für die Aufgaben zu finden. Die Ergebnisse werden dann beim Finale präsentiert und von den Juroren bewertet. Dieses Finale findet immer während unserer Projektwoche in der vorletzten Schulwoche vor den Sommerferien statt. Das Team baut extra für diesen Tag auf dem Universitätscampus in Duisburg ein übergroßes Zelt auf, wirft einen Grill an und bietet spannende physikalische Praktika und Vorlesungen an. Dadurch wird der Tag für alle Beteiligten garantiert zu einem Erlebnis. Wer keinen Preis gewinnen konnte, der geht trotzdem nicht mit leeren Händen nach Hause: Alle Teilnehmer bekommen ein T-Shirt geschenkt.

In den letzten Jahren nahmen wir mit kleinen Gruppen an dem freestyle-physics Wettbewerb teil. Wir haben unter anderem Papierbrücken und Kettenreaktionen konstruiert. 2012 haben wir für ein ewiges Pendel den Sonderpreis für Originalität erhalten.