Liebe Schülerinnen und Schüler,
da jedes Jahr zahlreiche Anfragen zu den Facharbeitsthemen bei uns eingehen, haben wir hier ein paar Informationen zusammengestellt, die für das Unterrichtsfach Psychologie von Bedeutung sind.

Die Themenwahl und -formulierung

Euer Thema sollte speziell gewählt sein, damit erkennbar ist, das es Euer (also Dein) Interessensthema ist und einen ansprechenden Titel haben. Themen in Form von Unterrichtsreihen (z. B. "Das Stanford-Prison-Experiment" oder "Persönlichkeitspsychologie") sind unzulässig. Themen, die beim Erstgespräch zur Facharbeit undifferenziert oder einen zu großen Rahmen umrissen sind, werden ebenfalls abgelehnt ("Irgendwas mit Medien", "Was mit Persönlichkeit").

Ein wichtiger Hinweis aus pädagogischer Sicht

Ausnahmslos alle Klinischen Themen müssen wir aufgrund der Komplexität von Diagnostik, theoretischen Modellen und Therapiebezügen ablehnen, da die Grundlagen erst im Laufe der QI und QII erworben werden. Zum Zeitpunkt des Schreibens der Facharbeit, sind diese Themen noch zu umfangreich und Eure Zeit ist für die Facharbeit begrenzt. Dies schließt Themen wie "Essstörung, Depression, Schizophrenie, Persönlichkeitsstörungen, Angststörungen" etc. mit ein.

Der frühe Vogel...

Aufgrund der erfahrungsgemäß vielen Interessenten von Facharbeitsschreibern und einer Begrenzung auf maximal 3-5 Facharbeiten pro Lehrkraft die vergeben werden können, solltet Ihr Euch vor dem ersten Gespräch folgende Gedanken gemacht haben. Die Plätze für die Facharbeiten werden in der Reihenfolge nach der Qualität der Vorbereitung auf das Erstgespräch vergeben!

Vorüberlegungen

  • Aspekte des eigenen Themas:
    • Was genau interessiert mich an einer Facharbeit in Psychologie?
    • Möchte und kann ich über dieses Thema mehrere Wochen lang etwas schreiben?
    • Welchen Bereich dieses Themas möchte ich mir genauer anschauen?
    • Finde ich ausreichend Literatur zu dem Thema die zu mehr als 50% aus Primärliteratur besteht also auch ohne Internetseiten?
    • Soll es eine empirische Arbeit werden (z. B. eigene Experimente, Umfragen, Tests etc.?)
    • Soll die Facharbeit auch "Produkte" beinhalten, wie z. B. einen Flyer, eine Präsentation im Rahmen von "Freiherr forscht" etc?

Was sollte ich zum ersten Gespräch mit dem Fachlehrer mitbringen?

  • Die Ideen aus den genannten Vorüberlegungen
  • Eine erste Themenformulierung (dies muss nicht das endgültige Thema sein). Bitte keine Kategorie wie z. B. "Irgendwas mit Medien", oder "Irgendwie Persönlichkeit"
  • Alternatives Thema falls diese Aspekte nicht akzeptiert werden können (vgl. Formalitäten-CD-ROM des Oberstufenteams und Aspekte der Fachschaft Psychologie)
  • Bereits genutzte oder gesichtete Fachliteratur (ohne Internetquellen!)

Tipps zur Themenformulierung

Ein Thema wird dann zu einem Thema, wenn Ihr den psychologischen Gegenstand und das konkrete Fallbeispiel sowie den methodischen Zugriff benennt. Allein durch das Thema, wird die Facharbeit schon subjektiviert, dass bedeutet ausgewählt und eingegrenzt. Das Paradigma und die Disziplin können optional integriert werden.

Ein Beispiel
"Eine Sekunde schneller" - Kognitives Training: Ein (leistungs-)sportpsychologisches Experiment zum Priming

Beispielfacharbeiten zum Download

Um zu sehen, wie eine Facharbeit im Unterrichtsfach Psychologie prinzipiell angelegt ist, hier eine Facharbeit der Schülerin Annika Krüßmann im Kontext der Teildisziplin der Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie (hier: Werbung). Das Passwort zum öffnen lautet "Psychologie".

Ein weiteres Beispiel aus der Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie des Schülers Christian Sieg im Kontext der Analyse von Werbefahrten.

Literatur

Die Facharbeit sollte im Wesentlichen aus der Fachliteratur heraus entstehen (Mediathek der Schule, Universitätsbibliothek Duisburg-Essen (Standort Essen), Literatur der Fachschaft etc.). Quellen aus dem Internet dürfen dabei maximal ein Viertel bis ein Drittel der verwendeten Quellen umfassen und müssen - wie die Fachliteratur auch - ordnungsgemäß bibliografiert werden.

Unsere Schule

Freiherr neu

Das Freiherr vom Stein Gymnasium liegt in Oberhausen-Sterkrade am Rand des Volksparks. Die Schulgebäude an der Wilhelmstraße sind umgeben von Grün. Der Altbau ist die Keimzelle dieser Schule und steht unter Denkmalschutz. Nach der Renovierung der Aula und vor allem des markanten Turms erstrahlt der Bau wieder in neuem Glanz und ist ein Wahrzeichen des Stadtteils. Der sogenannte "Neubau" ist ein Anbau, der in den 70er Jahren errichtet wurde und neben zahlreichen Klassenräumen die naturwissenschaftlichen Fachräume, die Fachräume Kunst und die neuerbaute Schulmensa beherbergt. Das neue Oberstufenzentrum und der Pavillon befinden sich auf der anderen Seite der Wilhelmstraße, dahinter liegt auch der Schulgarten.

Zur Schule gehören zwei Sporthallen. Neben der alten Turnhalle an der Wilhelmstraße befindet sich auf der dem Volkspark zugewandten Seite die Günther-Stolz-Halle, eine Dreifachhalle, die auch von den Nachbarschulen und von örtlichen Vereinen genutzt wird. Komplett renoviert ist das angrenzende Stadion Sterkrade, das mit dem Rasenplatz und der Laufbahn mit der Möglichkeit elektronischer Zeitmessung ein Zentrum für Leichtathletik bietet.

freiherr luftbild klein