Auch mit Beginn des zweiten Halbjahres werden alle Schüler*innen weiterhin auf Distanz unterrichtet. Dies legt eine Mail aus dem Schulministerium fest, die uns in der letzten Woche erreichte. Alle Schulen werden darin über den weiteren Schulbetrieb in Nordrhein-Westfalen für die Zeit vom 1. bis zum 12. Februar 2021 informiert.

Klassenarbeiten und Klausuren sollen in der Zeit vom 1. bis zum 12. Februar 2021 grundsätzlich nicht geschrieben werden. Die schulische Nutzung der Schulgebäude und Schulanlagen wird bis zum 14. Februar 2021 weitgehend untersagt bleiben. Davon ausgenommen sind beispielsweise die zur Aufrechterhaltung des Schulbetriebs (Sekretariat, Instandhaltung und Gebäudereinigung) erforderlichen Tätigkeiten sowie die schulischen Betreuungsangebote.

Neu ist die Erweiterung des Betreuungsangebots für diejenigen Schülerinnen und Schülern, die im Distanzunterricht zu Hause kein chancengerechtes Umfeld vorfinden. Ab dem 1. Februar 2021 haben auch bei uns einige Schüler*innen die Möglichkeit, in der Schule am Distanzunterricht teilzunehmen. Die Teilnahme an diesem Angebot wurde den Eltern durch die Schulleitung unterbreitet. Die Klassen- und Beratungslehrer*innen haben auf der Grundlage ihrer bisherigen Beobachtungen der Schulleitung Vorschläge gemacht. Die Annahme des Angebots ist freiwillig, das erweiterte schulische Unterstützungsangebot kann nicht von Eltern initiiert oder beantragt werden.

Diesen Schüler*innen werden wir ab Montag die Möglichkeit geben, am Distanzunterricht in Räumen der Schule unter Aufsicht des nicht am Distanzunterricht beteiligten schulischen Personals teilzunehmen. Ein zusätzlicher Präsenzunterricht findet für sie in der Schule nicht statt. Die Schülerinnen und Schüler nehmen also – auch wenn sie sich in der Schule befinden – an ihrem Distanzunterricht teil. Wir werden versuchen, für alle ein funktionierendes WLAN anzubieten, so dass sie mit ihrem mobilen Endgerät über IServ arbeiten können. Um Störungen durch Videokonferenzen zu vermeiden, soll ein Kopfhörer, Headset, o.Ä. mitgebracht werden. Die Nutzung unserer Computerräume kommt aus hygienischen Gründen nicht infrage. Mobile Endgeräte können wir in begrenztem Umfang leihweise zur Verfügung stellen.

 

Von der Grundschule zu uns...

Viele Informationen für unsere kommenden Grundschülerinnen und Grundschüler zum Übergang von der Grundschule auf das Gymnasium.

Zeigen

Profilklassen

  • Unsere Mu.si.c.al-Profilklasse +

    Seit 2012 bietet das Freiherr das Profil MU.SI.C.AL für 2 Jahre für die Klassen 5 und 6 an. Einzigartig in Oberhausen! Mehr...
  • Das MINT-Profil +

    Mit der Einrichtung der „MINT-Klassen“ verfolgt die Schule das Ziel, das Interesse unserer Schülerinnen und Schüler für mathematische beziehungsweise naturwissenschaftliche Mehr...
  • 1

Sprachzertifikate

  • Business English - oder „Fit für das Berufsleben“ +

    Erwerb des international anerkannten Business English Certificates preliminary (Stufe B1) der University of Cambridge. Mehr...
  • DELE-Prüfungszentrum am Freiherr +

    Seit 2010 ist das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium vom Instituto Cervantes anerkanntes DELE-Prüfungszentrum. Im Rahmen eines Abkommens zwischen dem Instituto Cervantes in Madrid Mehr...
  • DELF (Diplôme d’études en langue française) +

    Das DELF (diplôme d'études en langue française) ist ein außerschulisches, international anerkanntes Zertifikat, welches den Schülerinnen und Schülern ihre Sprachkenntnisse bestätigt. Mehr...
  • 1