Die Klasse 8c sowie der katholische Religionskurs der Jahrgangsstufe 9 nahmen an den diesjährigen Schulkinowochen NRW teil. Auch wenn es unter der aktuellen Situation nicht möglich war, gemeinsam ins Kino zu gehen und sich einen Film an der großen Kinoleinwand anzusehen, „besuchten“ die Klassen 8 und 9 die Schulkinowochen von daheim. Passend zur jeweiligen Unterrichtsreihe sahen sich die Schüler und Schülerinnen jeweils „Die Welle“ und „Der Fall Collini“ Zuhause an, der anschließend im Distanzunterricht thematisiert wurde. Es fand ein reger Austausch statt, der uns auch noch in der nächsten Zeit inhaltlich begleiten wird.
Dennoch waren sich am Ende alle einig: Am schönsten ist es im Kino! Sich im Kinosaal mit Popcorn oder Nachos, in der Gemeinschaft, einen Kinofilm an der großen Leinwand mit dem typischen Kinogeruch anzusehen, ist etwas, an das das Streaminggucken nicht heranreicht. Umso mehr freuen wir uns, wenn wir in Zukunft wieder gemeinsam ins Kino gehen können.

Monika Schleck