Informationen zur individuellen Förderung am Freiherr. Hier finden Sie die aktuellen Pläne zur individuellen Förderungen an unserer Schule für die Jahrgangsstufen 5-9 (Sekundarstufe I).

Ziele der individuellen Förderung

Unterstützung bei Lernschwierigkeiten und Förderung besonderer Begabungen durch:
  • Binnendifferenzierung
  • erweiternde Angebote auf unterschiedlichen
  • Niveaus zur Anwendung, Übung, Vertiefung und Wiederholung von Inhalten
  • Schaffen einer stressfreien Lernatmosphäre und einer daraus resultierenden positiven Lerneinstellung
  • Förderung des Selbstbewusstseins und der Eigeninitiative
  • Berücksichtigung des individuellen Lerntempos
  • Unterstützung der eigenen Lernfähigkeit

Möglichkeiten der individuellen Förderung

a) durch ein in den Stundenplan integriertes Förderband
  • in Kleingruppen
  • in den Kernfächern (D, E, L, F, M)
b) durch fachspezifische Hausaufgabenhilfe für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe l im Anschluss an den Unterricht
  • in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Latein, Französisch und SpanischBei der Hausaufgabenhilfe handelt es sich nicht nur um die Anfertigung von Hausaufgaben unter Aufsicht, sondern auch um konkrete Hilfestellung bei fachspezifischen Fragen und Problemen.
 c) im Unterricht durch
  • Projektarbeit (Erweiterung des Unterrichts durch eigenständige Erarbeitung und Präsentation von zusätzlichen Aufgabenstellungen unterschiedlichen Anspruchsniveaus durch einzelne Schülerinnen und Schüler)
  • fächerverbindendes Arbeiten (phasenweise Zusammenarbeit unterschiedlicher Fächer zur gegenseitigen Bereicherung und als Chance, individuelle Neigungen und Interessen im jeweils anderen Fach zu stärken)
  • zusätzliche Lese- und Schreibangebote
  • Langstunden, um unterschiedliche Arbeitsformen und Methoden anzuwenden
  • Einrichtung von  Klassenbibliotheken  und einer Mediathek und die Arbeit mit Antolin, einem Online-Buchportal zur Leseförderung
d)    durch die Arbeit mit Materialien zum selbstständigen Arbeiten, die
  • den Fachunterricht ergänzen und unterstützen
  • mehrkanaliges Lernen ermöglichen
  • durch ein vielfältiges Angebot an Materialien motivieren
  • durch Partner- und Gruppenarbeit die soziale Kompetenz fördern
  • die Fähigkeit, Arbeit zu organisieren, entwickeln
  • durch Selbst- und Partnerkontrollen zu einer individuellen Selbsteinschätzung führen
  • durch eine veränderte Lehrer- und Schülerrolle selbst gesteuertes,  eigenverantwortliches Lernen ermöglichen
e) durch die Möglichkeit des Erwerbs eines offiziell anerkannten Sprachzertifikats in den modernen Fremdsprachen

Die Schülerinnen und Schüler werden in Kursen, die im Anschluss an den Unterricht von Fachlehrerinnen und Fachlehrern angeboten werden, gezielt in den in der Prüfung geforderten vier Grundfertigkeiten (Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben) trainiert.
  • So werden in Französisch im Rahmen von DELF die Abschlüsse in den Stufen A1, A2, B1 und B2 angestrebt. Dieses Angebot erfolgt jahrgangsstufenübergreifend.
  • Im Fach Englisch können unsere Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe l das PET-Sprachdiplom (Preliminary English Test) und in der Sekundarstufe II das FCE-Sprachdiplom (First Certificate in English) der Universität Cambridge erwerben.
  • Zudem werden Kurse in Wirtschaftsenglisch in der Einführungsphase angeboten, um das BEC-Zertifikat (Business English Certifica¬te) der Universität Cambridge erwerben zu können.
  • Im Fach Spanischbesteht die Möglichkeit,das DELE-Zertifikat (Diploma de Espanol como Lengua Extranjera) zu erwerben.

Seit dem Schuljahr 2010/11 ist das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium offziell anerkanntes Prüfungszentrum

f)    durch die Teilnahme an Wettbewerben in verschiedenen Fächern
g)   durch die Beteiligung an der Vortragsreihe „Freiherr forscht" zur Einübung von Präsentationsfertigkeiten

Unsere Schule

Freiherr neu

Das Freiherr vom Stein Gymnasium liegt in Oberhausen-Sterkrade am Rand des Volksparks. Die Schulgebäude an der Wilhelmstraße sind umgeben von Grün. Der Altbau ist die Keimzelle dieser Schule und steht unter Denkmalschutz. Nach der Renovierung der Aula und vor allem des markanten Turms erstrahlt der Bau wieder in neuem Glanz und ist ein Wahrzeichen des Stadtteils. Der sogenannte "Neubau" ist ein Anbau, der in den 70er Jahren errichtet wurde und neben zahlreichen Klassenräumen die naturwissenschaftlichen Fachräume, die Fachräume Kunst und die neuerbaute Schulmensa beherbergt. Das neue Oberstufenzentrum und der Pavillon befinden sich auf der anderen Seite der Wilhelmstraße, dahinter liegt auch der Schulgarten.

Zur Schule gehören zwei Sporthallen. Neben der alten Turnhalle an der Wilhelmstraße befindet sich auf der dem Volkspark zugewandten Seite die Günther-Stolz-Halle, eine Dreifachhalle, die auch von den Nachbarschulen und von örtlichen Vereinen genutzt wird. Komplett renoviert ist das angrenzende Stadion Sterkrade, das mit dem Rasenplatz und der Laufbahn mit der Möglichkeit elektronischer Zeitmessung ein Zentrum für Leichtathletik bietet.

freiherr luftbild klein