„DEAL OR NO DEAL“- Europatag am Freiherr

Die lesenden Steine erobern den Wald

Nachruf auf unseren ehemaligen Schulleiter Klaus Nieswand

 

Nachruf

Wir trauern um unseren ehemaligen Schulleiter

Klaus Nieswand
Oberstudiendirektor i. R.


Am 14. August 2018 verstarb Herr Klaus Nieswand, ehemaliger Schulleiter unserer Schule, nach langer Krankheit.

Herr Nieswand leitete das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium von 2001 bis 2012. In seine Zeit fielen entscheidende Veränderungen unserer Schulorganisation. Der Einstieg in G8 und die Einführung der Profilklasse MU.SI.C.AL fielen in seine Leitungszeit. Auch die Umstellung auf das Zeitraster der Langstunden (67,5-Stundenmodell) wurde in seiner Amtszeit - in Kooperation mit dem Sophie-Scholl-Gymnasium - durchgeführt.

Gerade bei den schulinternen Innovationen wurde transparent, dass Herrn Nieswand ein offener und dem Kollegium gegenüber wertschätzender Führungsstil wichtig war.

Er traf relevante Richtungsänderungen im Bereich unserer Schule nicht alleine, sondern führte erstmalig die Installation der erweiterten Schulleitungsrunde ein, die bis heute ein wichtiges Gremium ist und uns als Schulleitung unterstützt.

Ihm waren auch stets die Beteiligung der Schülerschaft und der Elternvertretung eine Herzensangelegenheit. Für die Belange und Interessen des Lehrerkollegiums hatte Herr Nieswand immer ein offenes Ohr und seine Tür stand - im wahrsten Sinn des Wortes – mit Beginn seiner Amtszeit „offen“. Er war ein fürsorglicher Schulleiter, der viel Verständnis für sein Lehrerkollegium und die Schule hatte. Durch Wertschätzung und Vertrauen gewann er das Kollegium für die Mitarbeit an Konzepten und die Umsetzung von Vorgaben. Er stellte die Bedürfnisse und Interessen der Schülerschaft und des Kollegiums in den Vordergrund und schuf somit eine Grundlage für eine vertrauensvolle und offene Mitarbeit an Gestaltungsprozessen.

Herr Nieswand ist uns als ein Schulleiter in Erinnerung, der sich immer in der Verpflichtung sah, zum Wohle der Schülerschaft, des Kollegiums, der Elternschaft,  der Mitarbeiter*innen und somit der gesamten Schule zu agieren. Unsere Schule nimmt Abschied von Klaus Nieswand.


In Gedanken sind wir bei seiner Ehefrau und bei seiner Familie.

Für das Lehrerkollegium,
die Schüler*innen,
die Schulpflegschaft und die Elternschaft,
für den Förderverein und
die Mitarbeiter*innen des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Oberhausen. 

 

Uwe Bleckmann                                                    Sabine Schmidt-Rosner  
Schulleiter                                                             stellvertretende Schulleiterin

Oberhausen, im August 2018

 

Unsere Schule

Freiherr neu

Das Freiherr vom Stein Gymnasium liegt in Oberhausen-Sterkrade am Rand des Volksparks. Die Schulgebäude an der Wilhelmstraße sind umgeben von Grün. Der Altbau ist die Keimzelle dieser Schule und steht unter Denkmalschutz. Nach der Renovierung der Aula und vor allem des markanten Turms erstrahlt der Bau wieder in neuem Glanz und ist ein Wahrzeichen des Stadtteils. Der sogenannte "Neubau" ist ein Anbau, der in den 70er Jahren errichtet wurde und neben zahlreichen Klassenräumen die naturwissenschaftlichen Fachräume, die Fachräume Kunst und die neuerbaute Schulmensa beherbergt. Das neue Oberstufenzentrum und der Pavillon befinden sich auf der anderen Seite der Wilhelmstraße, dahinter liegt auch der Schulgarten.

Zur Schule gehören zwei Sporthallen. Neben der alten Turnhalle an der Wilhelmstraße befindet sich auf der dem Volkspark zugewandten Seite die Günther-Stolz-Halle, eine Dreifachhalle, die auch von den Nachbarschulen und von örtlichen Vereinen genutzt wird. Komplett renoviert ist das angrenzende Stadion Sterkrade, das mit dem Rasenplatz und der Laufbahn mit der Möglichkeit elektronischer Zeitmessung ein Zentrum für Leichtathletik bietet.

freiherr luftbild klein