Foto

Das Freiherr beim Bundesingenieurwettbewerb in Berlin am 17.06.2022

Am Ende war es der 5. Platz beim Bundesingenieurwettbewerb „Ideen.Springen“ in Berlin, den die drei Schülerinnen Hannah, Katharina und Samuwala aus der 8a mit ihrem Modell "Ski-Jumper" mit nach Oberhausen brachten. Bei über 1500 Teilnehmern und -innen deutschlandweit ist es eine Platzierung, auf die wir als Team Freiherr sehr stolz sind.

Am Donnerstag, dem 16.06.2022, erfolgte die Anreise mit der Deutschen Bahn nach Berlin. Überraschenderweise ohne größere Probleme, Verspätungen oder Ausfälle (mal abgesehen vom Comfort Checkin mit der App). Während sich die nächste Ingenieurs-Generation bereits gedanklich und zeichnerisch lautstark auf den kommenden Wettbewerb 2022/23 vorbereitete, waren die aktuellen NRW-Siegerinnen der Altersklasse I entspannt und freuten sich auf das, was kommen würde. Nach dem Einchecken im Hotel stand die erste Erkundung von Berlin an. Das Holocaust-Mahnmal, das Brandenburger Tor, der Reichstag (Achtung, absolutes Flugverbot, wir können keine Fotos mit Drohnen machen), Schloss Bellevue und die Siegessäule wurden von der gesamten Gruppe besucht.

Am Freitag ging es dann ins Technik-Museum zur Siegerehrung. Zuerst hatten alle Teilnehmer und -innen die Möglichkeit, das Museum frei zu erkunden, ohne den üblichen Besucherverkehr. Das Museum bietet eine Vielzahl faszinierender Exponate und lädt zu einem weiteren Besuch ein. Nach der Museumstour stand die offizielle Preisverleihung an. Die eingereichten Exponate wurden von den anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern kritisch begutachtet. Wer hatte eine gute Skisprung-Schanze gebaut? Wer hatte sich nicht an Vorgaben gehalten? Wer könnte gewonnen haben?

In der Altersgruppe I ging der Sieg an zwei Schüler aus Rheinland-Pfalz. Das von den Freiherr-Schülerinnen eingereichte Modell aus NRW belegte einen guten fünften Platz. Alle Platzierungen und Modelle können hier [bitte klicken] begutachtet werden.

Auch wenn unsere Teilnehmerinnen im ersten Moment durchaus enttäuscht waren, so können sie auf ihre erreichte Leistung durchaus stolz sein. Sie haben in NRW, und das ist einzigartig für den gesamten Wettbewerb, eine Kommission aus Ingenieuren und Mitarbeitern der Ingenieurkammer NRW von ihrem Modell und von ihrer konstruktiven Idee überzeugen können. Sie waren in der Lage, in einer Videokonferenz mit den Ingenieuren frei zu sprechen, ihr Modell zu erklären, Bauabschnitte und Bauschritte, aber auch erste Fehlversuche in der Konstruktion überzeugend darzustellen, zu erklären und ihre Arbeit zu reflektieren. Sie haben ihr Modell selber gebaut, sich an alle Vorgaben gehalten und hatten den Ehrgeiz, sich sogar in den Ferien in der Schule zu treffen, um an dem Modell zu bauen.

Rückblickend ist der erste Platz in NRW ein riesiges Aushängeschild. Aber wie sollte es nun weitergehen? Die Teilnehmerinnen sind sich einig: Der Ansporn, beim nächsten Mal wieder Sieger in NRW zu sein und es in Berlin noch weiter nach vorne zu schaffen, überwiegt deutlich.

Herzlichen Glückwunsch zu euren hervorragenden Leistungen, Hannah, Katharina und Samuwala. Das Team Freiherr ist stolz auf euch!

© Torsten George | Bundesingenieurkammer
© Torsten George | Bundesingenieurkammer
© Torsten George | Bundesingenieurkammer
© Torsten George | Bundesingenieurkammer

Kommende Termine

04 Okt 2022;
Herbstferien
04 Okt 2022;
Herbstferien
04 Okt 2022;
Herbstferien

Krankmeldung

Um die Krankmeldung Ihres Kindes in der Sekundarstufe I (die Oberstufe greift auf ein anderes Verfahren zurück!) zu vereinfachen, haben wir hier ein Online-Formular für Sie bereitgestellt.
In jedem Fall wünschen wir schon mal "Gute Besserung!".

Formular aufrufen

(gilt nicht für die EF, Q1 und Q2)